Kartoffel-Peperoni-Bohnen-Gulasch

Genau das Richtige für kalte Wintertage: wohltuend und währschaftlich!

Rezept Kartoffel-Peperoni-Bohnen-Gulasch von Belinda's Selection

Viele glauben, dass zu schweren Rotweinen nur herzhafte Fleischgerichte passen. Das ist aber nicht immer der Fall. Heute habe ich ein wunderbar aromatisches, fleischloses Gulasch gekocht und mit dem fruchtigen, vollmundigen Rotwein Château Julia aus der Region Drama in Nordgriechenland gepaart  es hat ausgezeichnet harmoniert.

Château Julia 2017 - Drama

Produzent: Domaine Costa Lazaridi
Weinregion: Drama Griechenland
Traube: Agiorgitiko 85%, Refosco 15%
Alkoholgehalt: 14.5%
Jahrgang: 2017
Preis: CHF 26.90

Der Wein ist ein sehr schönes Exemplar der Rotweintraube Agiorgitiko aus Griechenland. Die fruchtigen Aromen von schwarzen Beeren und Kirschen, etwas Veilchen, orientalischen Gewürzen und weichen, samtigen Tanninen passen hervorragend zu den vollen Aromen des Gerichtes und dem gerösteten Brot.

Tipps:

  • Den Wein 3-4 Stunden vor dem Genuss aufmachen, damit er atmen und seine Aromen entfalten kann.
  • Das Gericht am Morgen oder am Tag voraus zubereiten, damit die Kartoffeln die Sauce und den Peperonigeschmack aufsaugen können (dabei beim Aufwärmen eventuell etwas Wasser zufügen).

Zutaten für 4 Personen

  • 600 g rote, gelbe und orange Peperoni
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 1-2 mittelgrosse Zwiebeln
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1½ EL Tomatenmark
  • 1½ TL edelsüsses Paprikapulver
  • ½ TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 TL gehackter (oder getrockneter) Majoran
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Worcestershire Sauce 
  • 1 TL Ahornsirup (oder Yaconsirup)
  • 600 ml Gemüsebouillon
  • 1 Dose vorgekochte weisse Bohnen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL saure oder vegane Sahne
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 EL hitzebeständiges Öl (Erdnuss- oder Olivenöl) 
  • Etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Falls vorhanden etwas geräuchertes Salz
  • Und falls Sie es gerne scharf mögen, scharfes Chili passt auch dazu

        Zubereitung

        Peperoni in 2 cm grosse Würfel schneiden, Kartoffeln schälen und ebenfalls in 2 cm grosse Würfel schneiden. Zwiebeln in 1 cm grosse Stücke schneiden und den Knoblauch hacken.

        1 EL hitzebeständiges Öl in einer Pfanne erwärmen und die Peperoni 4 Minuten scharf anbraten. Dann zur Seite stellen.

        Erneut 1 EL Öl in die Pfanne geben, die Zwiebeln und den Knoblauch mit etwas Salz bei mittlerer Hitze andünsten und dann ebenfalls zur Seite stellen.

        Nochmals Öl (2 EL) zufügen und die Kartoffeln 5-8 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.

        Tomatenmark und Zwiebeln beigeben, mit Paprikapulver, Kreuzkümmel, Majoran, Tamari, Worcestershire Sauce, Sirup, Salz und Pfeffer würzen und gut umrühren.

        Bouillon zugiessen und weiterköcheln, bis die Kartoffeln gar und weich sind.

        In der Zwischenzeit die weissen Bohnen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl, geräuchertem Paprika und Lorbeerblatt 5-8 Minuten köcheln, damit sie weicher werden.

        Zum Schluss zuerst die Sahne, dann die Peperoniwürfel und Bohnen zu den Kartoffeln geben, mit Petersilie (und ggf. Chili) bestreuen und 3-5 Minuten weiterköcheln lassen.

        Voilà!

        Das Gericht mit etwas geräuchertem Salz und geröstetem Brot servieren – und vor allem den herrlichen Rotwein Château Julia dazu geniessen.

           

          Für weitere Rezepte bitte hier klicken.