Spanische Tortilla

Bekanntlich gibt es unzählige verschiedene Zubereitungsarten für Spanische Tortillas. Dies ist mein persönliches Rezept und passt hervorragend zum Plyto Psarades von Lyrarakis Wines.

Der trockene Weisswein mit seiner wunderbar belebender Säure, seinen mineralischen Noten und seinem leicht cremigen, vollmundigen Körper ist die ideale Begleitung zu diesem Gericht. Frische Aromen von grünem Apfel, Zitrone und Grapefruit erheben den Geschmack der gebratenen Zwiebeln und hinterlassen einen frischen Gaumen. Perfekt für den nächsten Bissen!

Plyto Psarades 2017 - PGI Kreta

Traube: Plyto (autochthon aus Kreta)
Alkoholgehalt: 12.5%
Jahrgang: 2017
Preis: CHF 16.50

Zutaten für 1 Tortilla

600 g festkochende Kartoffeln
6 Eier
2 grosse oder 3 mittelgrosse Zwiebeln
Olivenöl
Salz, Pfeffer und süsses Paprikapulver

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen.

  1. Zwiebeln halbieren und in sehr feine Scheiben schneiden. 3 EL Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und die Zwiebeln darin auf sehr kleiner Hitze 10 Minuten anbraten, bis sie weich und gebräunt sind. Wichtig: nicht zu heiss und/oder zu kurz anbraten, da die Zwiebeln den Geschmack der Tortilla ausmachen.
  2. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in 5 mm dicke Scheiben oder 2-3 cm grosse Würfel schneiden.
  3. Die Zwiebeln aus der Pfanne nehmen, 4-5 EL Olivenöl in die Pfanne geben und die Kartoffeln mit ¼ TL Salz (je nach Geschmack auch mehr), ¼ TL Paprikapulver und etwas Pfeffer auf mittlerer Hitze anbraten, bis sie gar und leicht gebräunt sind.
  4. Zwiebeln hinzufügen, mit den Kartoffeln gut vermengen und wieder 5 Minuten anbraten.
  5. 6 Eier mit etwas Salz, Pfeffer und 2-3 EL Wasser aufschlagen. Die Eiermasse zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und 5-6 Minuten mitbraten.
  6. Nun könnte man die Tortilla in der Pfanne fertig braten. Da das Wenden der Tortilla jedoch nicht ganz einfach ist, stelle ich die Bratpfanne für 20-30 Minuten in den vorgeheizten Ofen, bis die Tortilla auf der Oberseite trocken und leicht gebräunt ist. Hinweis: Den Pfannengriff mit Alufolie schützen, damit er im Ofen nicht schmilzt.

Dazu passt ein einfacher grüner Salat und rustikales Bauernbrot.

PS: Die Tortilla schmeckt auch kalt sehr gut und kann am Vortag für ein Picknick oder Brunch vorbereitet werden.